Entlang der Seen


New York - Montreal

Montreal - Ottawa

Ottawa - Toronto

Toronto - Chicago

Chicago - Indiana

Indiana - New York

Grenzüberflug

USA und Kanada - Entlang der Großen Seen
Juni 2004


660 kb Bilddaten - Bitte etwas Geduld beim Laden dieser Seite

Nicht für Navigationszwecke!
Zurück zur Fliegerseite
English version    English version
Post an Jan Monzer  E-Mail

 
 
Von New York nach Montréal

Montréal Terminal
RoutesUrlaub in den USA - wir wollen Freunde in New York, Chicago und Indianapolis besuchen. Eigentlich ein Fall für die Airlines. Oder ein Flugzeug mieten und meine US-Lizenz etwas auffrischen. Dann könnten wir unterwegs Station in Niagara Falls machen. "Das ist ja schon fast in Kanada. Montréal soll doch auch so schön sein!"

Der Reiseplan bekommt eine neue Qualität - ein Trip nach Kanada, Besuche in Chicago und Indianapolis. Flugzeit etwa 25 Stunden, mehrtägige Aufenthalte an den einzelnen Zielen, eine Tour von über zwei Wochen. Jetzt im Sommer ist VFR unproblematisch, allerdings sind an den Großen Seen auch Dunst und Wärmegewitter möglich.

C-172, Caldwell Flight Academy, Fairfield, NJWir beginnen die Reise mit 9 Tagen Aufenthalt in New York. Als Flugbasis dient uns Caldwell (KCDW), ein Class D-Platz in New Jersey, der nur 20 Meilen von Manhattan entfernt und mit dem Bus erreichbar ist. Caldwell Flight Academy vermietet dort alte, aber gut gewartete Flugzeuge. Eine Cessna 172 mit Basisausstattung für $75/h ist ein faires Angebot so nah am teuren New York. Bei der Einweisung eine ernste Mahnung vom Fluglehrer: Der Luftraum um New York ist sehr eisenhaltig. Wer hier fliegen will, muss seine Navigation und Radio Communications einwandfrei präsent haben, sonst ist Gefahr im Verzug. ATC ist wegen der hohen Flugdichte sehr beschäftigt, es bleibt wenig Zeit für "Say again..."

Tag 1 - Wir verlassen Caldwell in lästigem Dunst und folgen dem Hudson River auf Nordkurs. Zwischenziel ist der Adirondack Regional Airport (KSLK). Eine halbe Flugstunde vor der kanadischen Grenze und fern vom Lärm der Großstadt melden wir hier unsere Einreise bei CANPASS an. Details zu den beim Einflug von den USA nach Kanada notwendigen Grenzprozeduren.

Und schon geht es weiter. Lediglich die Warteschlangen von LKWs an einer Highway-Grenzstation zeigen uns an, dass wir die USA verlassen - und natürlich Burlington Departure, die uns an Montréal Approach übergibt. Deren Frequenz brummt. Englische und französische Aufrufe wirbeln durcheinander, denn Montréal liegt im zweisprachigen Quebéc. Unvermutet etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Ohr passt sich an. Unser Ziel ist der Aéroport St. Hubert (CYHU), ein 10 km östlich der Stadtmitte gelegener Landeplatz für die Allgemeine Luftfahrt. Da die Sicht immer noch durch Dunst eingeschränkt ist, sind wir hocherfreut, als uns Approach gleich zur Begrüssung Radarvektoren nach St. Hubert anbietet. Gelassen folgen wir Heading 010, bis uns St. Hubert Tower die 24L zur Landung freigibt.

Aéroport St. Hubert, QuébecAéroport St. Hubert (CYHU)

 
Zurück

Montréal - Ottawa

Canada Flight Supplement

Montréal: eine charmante Metropole

Montréal ist gastfreundlich. Das exzellente Team von Petro Air Service, aufmerksame Hotel-Mitarbeiter, oder einfach die Leute auf der Strasse - wir sind von der Offenheit der Menschen in dieser Stadt begeistert. Hervorragendes Essen, ein Botanischer Garten und Museen von Weltrang.

Tag 4 - Es geht wieder in die Luft, das Ziel heisst Ottawa. Doch die Sonne lacht, also fliegen wir zuerst entlang des St. Lorenz-Stroms ein Stück nach Québec hinein. Unser Lunch nehmen wir im Flugplatzrestaurant von Trois Rivières (CYRQ).

St. Lorenz-StromBienvenue a Trois Rivières

Weiterflug nach Ottawa auf Südwestkurs. Ziel ist Rockcliffe Airport (CYRO), der keine 2 Meilen vom Stadtzentrum entfernt zwischen Macdonald Cartier Class C und Gatineau Class D am Ottawa River liegt. Ein schmaler unkontrollierter Korridor entland des Flusses führt uns zum Platz, der neben dem National Aviation Museum vom Rockcliffe Flying Club betrieben wird. Wir werden wieder sehr freundlich aufgenommen, eine hungrige Crew bekommt hier exzellente BBQ Hot Dogs, wenn der Grill gerade in Betrieb ist.

Rockcliffe Airport, Ottawa, OntarioRockcliffe Airport Traffic Circuit

Ottawa hat dem Besucher viel zu bieten. Die Landeshauptstadt glänzt mit ausgezeichneten Museen, vor allem der National Art Gallery und dem Canadian Museum of Civilization. Letzteres sollte man keinesfalls verpassen, die umfangreiche Ausstellung bringt uns Leben und Geschichte der 'First Nations', der Ureinwohner, sowie die Entstehung des modernen Kanada sehr lebendig nahe.

 
Zurück

Ottawa - Toronto
und ein Trip nach
Niagara Falls


Nav Canada Flight Plan

Tag 6 - Die Wettervorhersage mahnt zum Aufbruch. In Toronto sollen sich die Bedingungen zum Abend verschlechtern: Schauer und niedrige Wolkendecken entlang des Lake Ontario. Mittags sind wir in der Luft, wir fliegen nach Kingston und dann am Seeufer entlang Richtung Toronto. Wir umfliegen zwei Schauer, die Sicht beträgt zeitweise 5 NM. Ceiling 3500 ft, dann 2500 ft, Tendenz weiter sinkend.

Toronto City Centre Airport"November 3429 Echo, contact City Tower on 118.2"

Als wir Toronto Approach aufrufen, ist unser Höhenmesser bei 1200 ft angekommen. Toronto City Centre Airport (CYTZ) ist auf einer Insel direkt vor der Innenstadt gelegen. Um in die Stadt zu kommen, nimmt man eine Fähre, die im 15-Minuten-Takt zum Ufer übersetzt.

Tag 9 - unser Ausflug nach Niagara Falls. 40 Minuten Flug nach St. Catharines (CYSN) und eine Taxifahrt in die Stadt. Das Naturschauspiel lässt sich kaum beschreiben, man muss es sehen und vor allem hören: Ein konstanter Donner von 150 Millionen Litern Wasser, die hier pro Minute 58 Meter tief abstürzen, erfüllt das Flußtal. Darüber eine Gischtwolke, die im Flug aus 20 Meilen Entfernung erkennbar ist - your shower for free!

VFR-Flugverfahren für Niagara FallsEin einzigartiges Schauspiel

Nachmittags die Vogelperspektive. Eine Flugbeschränkung über den Fällen verlangt, dass wir 3500 ft MSL einhalten und einem im Canadian Flight Supplement publizierten VFR-Verfahren folgen.

Der Ablauf ist unkompliziert. St. Catharines Info ist gleichzeitig FSS. Als ich "Niagara Falls local flight" ankündige, antwortet der Flugleiter als Niagara Flight Service, fragt, ob ich die Info zur Flight Restriction habe und gibt mir einen Transpondercode. "Please monitor and self-announce over the Falls on 122.05. Enjoy your flight."

Der HufeisenfallAnflug auf die Niagarafälle aus Westen

  Zurück

Zurück in die USA: Toronto - Chicago
Chicago Class Bravo

Tag 11 - Wir wollen nach Chicago, aber lernen heute das unberechenbare Wetter an den Seen kennen: Um 7:00 spricht der Wetterbriefer noch vom Auflösen des Dunstes über Toronto, aber innerhalb von zwei Stunden sackt die Sicht auf 1 Meile ab, und ganz Ontario steckt bis zum Abend im Nebel.

Innenstadt von Toronto mit City Centre Airport

Tag 12 - Diesmal geht das Wetterrätsel zu unseren Gunsten aus: ein paar Wolken in Ontario, über Michigan klare Sicht. Wir melden den Flug beim US-Zoll in Port Huron (KPHN) an und verlassen Toronto zeitig. Details zu den Grenzprozeduren beim Einflug in die USA.

Auf Westkurs durch OntarioFlight Crew 3429 Echo

In Port Huron werden wir von einem Customs Officer erwartet, der uns an diesem strahlenden Vormittag etwas mürrisch und mit reichlich Fragen abfertigt. Wir denken wehmütig an Kanada, Probleme gibt es keine.

Unser Ziel ist Schaumburg Regional Airport (06C), ein unkontrollierter Platz nur 10 Meilen westlich von Chicago O'Hare International. Chicago Approach lotst uns um die Stadt herum, bis sie ein Einsehen haben und uns einen direkten Vektor nach Schaumburg geben. Wir überqueren ein Gewirr von Highways und Vorstädten, über uns die Airliner im Anflug auf O'Hare.

Schaumburg Regional Airport, Chicago, ILSchaumburg Airport, gleich neben Chicago O'Hare

Das Wochenende verbringen wir mit Freunden in der Stadt, besuchen das Shedd Aquarium und wandern auf den Spuren von Frank Lloyd Wright durch Oak Park.

 
Zurück

Zionsville, Indiana

Howdy!

Hinter uns bleibt Chicago zurück

Tag 15 - Früh lassen wir Chicago hinter uns. Mit der Metra Milwaukee West-Linie geht es von der Union Station in 45 Minuten nach Schaumburg, ein kurzer Fussmarsch zum Platz, und schon starten wir in den sonnigen Tag. Über weites Farmland fliegen wir nach Indianapolis Executive (KTYQ).

Vorbereitung zum AbflugIndiana: Meilen um Meilen Farmland

Auch in Zionsville erwartet uns ein lokales Empfangskomitee. Der nächste Tag auf einer Ranch lässt fern der Hektik der Großstadt mit einem Ausritt auf einem backcountry trail Cowboy-Atmosphäre aufkommen.

Indianapolis Executive Airport, Zionsville, INWillkommen in Zionsville

 
Zurück

Zurück nach New York
New York Class Bravo

Tag 17 - Wieder mahnt das Wetter zum Aufbruch: Für New York ist am nächsten Tag eine Regenfront angesagt. 35 kt Rückenwind in 7500 ft erleichtern, die 550 NM mit einem Tankstopp in Butler County (KBTP) in Angriff zu nehmen.

Caldwell Airport, Fairfield, NJCaldwell Air

Nach insgesamt 27 Stunden in der Luft und 2500 NM geflogener Strecke geben wir das Flugzeug ab. Das reservierte 'Compact Car' entpuppt sich bei Abholung als Zweieinhalb-Tonnen-Geländewagen. Also erkunden wir an unseren letzten 4 Urlaubstagen New Jersey und überzeugen uns am Atlantik von der Güte der lokalen seafood-Küche mit 'clams' und 'steamers'.

Monster TruckRelax!


 
Zurück

Reisedokumente

Ein Trip nach Kanada ist für deutsche USA-Reisende eine einfache Sache. Unter dem U.S. Visa Waiver Program hat man bei der Einreise in den USA ein grünes Formblatt I-94 W ausgefüllt, dessen unterer Teil in den Pass geheftet wurde. Und da bleibt es auch während unseres Besuchs in Kanada. Wer mit anderen Dokumenten in die USA reist, muss sich bei den Behörden vergewissern, ob er für Kanada ein Visum braucht.
 
Grenzüberflug

Informationen
Checklisten
Weblinks

Die hier beschriebenen Grenzvorschriften und Prozeduren können sich ändern! Rechtzeitig vor Reiseantritt verbindliche Auskünfte von offiziellen Stellen einholen.
Von USA nach Kanada

Auch mit dem Kleinflugzeug ist die Einreise aus den USA nach Kanada unproblematisch. Trotz vieler Übereinstimmungen gibt es einige Unterschiede zwischen US- und kanadischen Flugregeln, also vorher informieren. Man braucht kanadische Sichtflugkarten (die südlichen Landesteile sind auch auf den US Sectional Charts abgebildet, welche mit den kanadischen Karten abgeglichen werden), das Canadian Flight Supplement (Platzinformationen) und ggf. VFR Terminal Area Charts (VTA). Neben den US-Flugzeugdokumenten (Airworthiness Certificate, Registration, Operating Handbook, Weight & Balance) muss in Kanada eine Versicherungsbestätigung mitgeführt werden. Für den Grenzüberflug besteht Flugplanpflicht, und es ist auf direktem Weg ein kanadischer 'Airport of Entry' anzufliegen (Öffnungszeiten der Zolldienststellen beachten!). Die Grenzprozeduren sind in der Broschüre Coming to Canada by Small Aircraft or Recreational Boat (BSF5061) (PDF-Dokument, 300 kb) beschrieben.

  • Mindestens 2 Stunden vor ETA CANPASS unter 1-888-226-7277 (1-888-CANPASS) anrufen. Man gibt Rufzeichen, Zielflugplatz und ETA an und wird nach einigen Personen- und Reisedaten gefragt
  • Beim US Flight Service (1-800-WX-BRIEF) den Flugplan aufgeben und nach dem Start aktivieren
  • Kontakt mit der zuständigen US-ATC aufnehmen und einen Transpondercode für den Grenzüberflug anfordern; den weiteren Anweisungen folgen
  • Pünktliche Ankunft planen, nach der Landung zur Customs-Position rollen. Wird man dort nicht von einem Zollbeamten in Empfang genommen und abgefertigt, ruft man über das nächstgelegene Telefon wieder CANPASS (1-888-226-7277) an und meldet seine Ankunft. Die Beamten am Telefon geben weitere Instruktionen und eine Arrival Record No., häufig ist die Sache damit erledigt. Kanadische Zollbeamte haben wir bisher ausserordentlich freundlich erlebt.
  • Ggf. Flugplan schliessen - auf kontrollierten Plätzen in Kanada wird der Flugplan nach der Landung durch ATC geschlossen
Offizielle Information zur Grenzabfertigung:

Canada Customs BSF5061: Coming to Canada by Small Aircraft or Recreational Boat (PDF-Dokument, 300 kb)
 
Von Kanada zurück in die USA

Die Rückreise mit dem Privatflieger in die USA gestaltet sich etwas komplizierter. Wohl bedingt durch die Vorschriften der Homeland Security herrscht eine gespannte Atmosphäre, die wir deutlich zu spüren bekommen, auch wenn wir uns nur kurze Zeit bei den viel gelasseneren Kanadiern aufgehalten haben. Für den Grenzüberflug besteht wieder Flugplanpflicht, und ein US-'Airport of Entry' ist direkt anzufliegen. Auch hier auf die Öffnungszeiten der Zolldienststellen achten. Tipp: Neben den größeren Plätzen mit festen Abfertigungszeiten gibt es etliche kleine Flugplätze, an denen ohne Zusatzkosten recht flexibel 'on call' abgefertigt wird - auch an Wochenenden. Alle Informationen zum Verfahren sind auf der US CBP-Webseite zu finden.

  • Telefonnummer der für den Airport of Entry zuständigen Zolldienststelle im US Customs Guide for Private Flyers ermitteln
  • Rechtzeitig vor ETA diese Zolldienststelle direkt anrufen. Man gibt Rufzeichen, und ETA an und wird ggf. nach Personen- und Reisedaten gefragt
  • Passagierdaten im US Customs eAPIS-Portal vorausmelden.
  • Beim kanadischen Flight Service (1-866-WX-BRIEF) den Flugplan aufgeben und nach dem Start aktivieren
  • Kontakt mit der zuständigen kanadischen ATC aufnehmen und einen Transpondercode für den Grenzüberflug anfordern; den weiteren Anweisungen folgen
  • Pünktlich am Zielort landen: keinesfalls zu früh und nicht später als 15 min nach ETA eintreffen. Nach der Landung zur Customs Position rollen und im Flugzeug auf den Zollbeamten warten. Keinesfalls das Flugzeug verlassen, bevor der Beamte dazu auffordert (Missachtung dieser Vorschriften kann heftige Geldstrafen nach sich ziehen!)
  • Flugzeug- und Reisedokumente sowie das vorbereitete US Customs Form CF-178 (siehe US Customs Guide for Private Flyers) bereithalten. Der Zollbeamte wird einen Haufen Fragen stellen und weitere Formblätter ausfüllen lassen. Die Abfertigung kann recht penibel ausfallen, unbedingt freundlich und geduldig bleiben
  • US Customs Annual User Fee Decal - $25: Sofern solch ein Aufkleber nicht bereits am Flugzeug vorhanden ist, läßt der Beamte ein Bestellformular ausfüllen - der Betrag wird von der Kreditkarte abgebucht und der Aufkleber später dem Flugzeughalter zugeschickt
  • Flugplan schliessen
Offizielle Dokumente zur Grenzabfertigung:

US Customs Guide for Private Flyers
Neu seit 2009: Auch Privatflieger müssen vor dem Einflug in die USA Passagierdaten nach APIS vorausmelden; diese erfolgt über ein eAPIS Web-Portal. Hierzu ein eAPIS Guide (PDF-Dokument)
 
Nützliche Web-Seiten für die Flugplanung

Nav Canada Aviation Weather Web Site
METAR und TAF-Datenbank weltweit (benötigt ICAO-Codes).
AirNav ist ein absolutes Muss für die US-Flugplanung: Flugplatzdaten, Navaids und Treibstoffpreise, dazu Weblinks zu Platzbetreibern und FBOs. Wertvoll auch zur Auswahl von Flugschulen und Vermietern, da Lob und Kritik von Airnav-Nutzern angezeigt werden. Etwas Entsprechendes für Kanada habe ich bisher leider nicht gefunden.
Aktuelle Satellitenbilder aus den USA von der NOAA und der US Navy.

Zurück
Jan Monzer 2004